TIROLER SILBERPFAD

Weitwanderweg

Der Tiroler Silberpfad führt als fünftägige Rundtour „einmal um’s Inntal herum“. Dabei werden alle zwölf Gemeinden der Silberregion Karwendel durchwandert. Ausgangspunkt des Weitwanderweges ist der Jenbacher Bahnhof. Von hier aus geht es in fünf Tagesetappen auf mittlerer Höhenlage durch das Karwendelgebirge und die Tuxer Voralpen. Der Weg ist einfach bis mittelschwierig und besonders kurzweilig, da viele Sehenswürdigkeiten auf der Strecke liegen. Einzelne Etappen sind deshalb auch für Familien ideal.

 
Die Etappen des Weitwanderweges stellen eine Empfehlung dar, schließen eine individuelle Streckenführung aber nicht aus. Entlang des Weges sind sowohl genügend Übernachtungsmöglichkeiten als auch ausreichend Auf- und Abstiegsmöglichkeiten vorhanden.

 
Besonderheit
Entlang des Tiroler Silberpfades begibt man sich nicht nur auf ein Naturerlebnis, sondern auch auf eine Reise in die Vergangenheit des 15. und 16. Jahrhunderts. In eine Zeit, in der die Silberregion Karwendel als die größte Bergbaumetropole weltweit bekannt war. Die historische Geschichte der Region zieht sich wie ein „Silberner Faden“ durch den gesamten Streckenverlauf des Tiroler Silberpfades. Hierzu sind in jeder der zwölf Gemeinden zahlreiche Informationen und Geschichten mit der Historie auf unseren Informationsstationen zu finden.
Des Weiteren befinden sich in den Gemeinden zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die mit dem Silberbergbau verbunden sind.

5 Tagesetappen

Entdecken Sie die 5 Tagesetappen des Tiroler Silberpfades.

Unterkünfte entlang des Tiroler Silberpfades

Nichts passendes gefunden?

Finden Sie weitere Angebote und Unterkünfte in der Silberregion Karwendel.