Weerer Muller

Tief verwurzelte Tradition

Alle gegen den Winter: Sie flößen Ehrfurcht ein und schlagen alljährlich den Winter in die Flucht. Die Weerer Muller sind ein lebhaftes  Zeugnis tief verwurzelter Tradition.

Das bunte Treiben - ein UNESCO Kulturerbe und Highlight vor dem Frühling - darf man sich nicht entgehen lassen. Bis ins 17. Jahrhundert zurück reichen die Aufzeichnungen,  die  davon  berichten,  wie  große  Kerle  mit  schweren Schellen  an  den  Fasnachts-Donnerstagen  durchs  Dorf  gehen und ihnen durch rhythmische Bewegungen dumpfe Töne  entlocken.  Ein »mords Trumm« Mann  muss  sein,  wer  eine große, 35 Kilo schwere Schelle trägt.