Weerer Muller

Tief verwurzelte Tradition

Alle gegen den Winter: Sie flößen Ehrfurcht ein und schlagen alljährlich den Winter in die Flucht. Die Weerer Muller sind ein lebhaftes Zeugnis tief verwurzelter Tradition.

Das bunte Treiben darf man sich nicht entgehen lassen. Bis ins 17. Jahrhundert zurück reichen die Aufzeichnungen, die davon berichten, wie große Kerle mit schweren Schellen an den Fasnachts-Donnerstagen durchs Dorf gehen und ihnen durch rhythmische Bewegungen dumpfe Töne entlocken. Ein »mords Trumm« Mann muss sein, wer eine große, 35 Kilo schwere Schelle trägt.